News

Eleni Papakyriakou wurde unter 220 Bewerbungen in den 12 Kandidaten des internationalen Dirigierwettbewerbs "La Maestra" Paris ausgewählt! Paris Mozart Orchestra - Philharmonie de Paris, 15-18 September 2020.

https://lamaestra-paris.com/eleni-papakyriakou

Die Runde wurde bei arte.tv live übertragen (Durchlauf ab 02:50:17) :

https://www.arte.tv/de/videos/095222-001-A/la-maestra-vorrunde-1-2

Interview in der Webseite "ComposHer":

https://www.composher.com/la-maestra

Eleni Papakyriakou übernimmt 25 Vorstellungsdirigate der Operette von F. Lehár "Das Land des Lächelns" in Landestheater Niederbayern. Erste Vorstellung: Sonntag 27.10.2019, 16.00 Uhr, Stadttheater Passau.

https://www.landestheater-niederbayern.de/events/336

Musikalische Assistenz in Wien: Akademischer Orchesterverein in Wien, Produktion Rotary-Charity 15.03.2020. Proben ab 16.01.20 bis 27.02.20. F. Mendelssohn "Hebriden" Ouvertüre, 4. Symphonie "Italienische" , R. Strauss Konzert für Oboe und kleines Orchester.

https://www.aov-wien.at/proben.html

Interview Passauer Neue Presse 22.01.2019

Die Taktvolle - Opernchor und Uniorchester führt Eleni Papakyriakou zu Höchstleistungen - Dirigentin im Porträt.

...Beide Positionen füllt sie aus mit auffallendem musikalischen Erfolg und mit einem Stil menschlicher Wertschätzung, der sich bei Publikum wie Musikern in der Region herumgesprochen hat.

Text: Raimund Meisenberger

https://www.pnp.de/nachrichten/kultur/kultur/3204050_Die-Taktvolle-Dirigentin-Eleni-Papakyriakou-im-Portraet

Interview-pdf

Eleni Papakyriakou im Interview
"Pasta! Passauer Stadtmagazin" April 2017

Griechenland-Hilfe mal andersrum: Seit einem Semester dirigiert die gebürtige Griechin Eleni Papakyriakou das Passauer Universitätsorchester und hilft diesem Klangkörper, das Beste aus sich herauszuholen. Ein Gespräch über die Nebenwirkungen permanenter Sonneneinstrahlung, die Vorteile von Laienorchestern und die Diktatorendämmerung am Dirigentenpult.

Text & Fotos: Benedikt Kuhnen

https://issuu.com/pastamag/docs/pasta__april_2017/54​

 

Interview-pdf

© 2020 Eleni Papakyriakou